Ehrenlose Berüfstürkin

Ehrenlose Berüfstürkin

[nzs_heading heading=“4″] Ehrenlose Berüfstürkin [/nzs_heading]

Drastische Widersprüche und Gegensätzlichkeiten prägen das Schicksal einer jungen Frau in Deutschland, deren Erfahrungen und Erlebnisse im Film „Ehrenlose Berufstürkin“ dargestellt werden. Der Filmtitel ist eine eigene Formulierung der Hauptdarstellerin „Frau N.“

Am Beispiel der in Deutschland aufgewachsenen Frau N. bildet Regisseur Farschid Ali Zahedi in seinem neuesten Film das Konfliktfeld aus eigener Identität, familiären und gesellschaftlichen Erwartungen und der daraus resultierenden Gewalt ab. Trotz ständiger Todesangst geht Frau N. voller Mut ihren eigenen Weg. Jedem Betrachter wird im Laufe des Films klar, wie wichtig ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung ist und „wie unglaublich gut es sich anfühlt einfach eine Straße entlangzulaufen, ohne sich umdrehen und sorgen zu müssen!!“ (Frau N.)

Schwerpunkte des Films sind die Erlebnisse von Frau N. mit Familie und Behörden während der Schul- und Ausbildungsjahre. Sie bewies trotz aller Gefahren ein unerhörtes Maß an Mut, indem sie ihre Familie verließ und in dieser Dokumentation eine solche Offenheit zeigte.

Der Film kann anderen Frauen und Mädchen viel von diesem Mut abgeben. „Nehmen Sie sich die Zeit für diesen Film…danach werden Sie viele Ihrer Wege mit anderen Au- gen betrachten.“ (Frau N.)

Deutschland 2012, Länge 50 min

Regie: Farschid Ali Zahedi

Kamera: Daniel Schmidt, Farschid Ali Zahedi

Schnitt: Daniel Clören, Farschid Ali Zahedi

[nzs_heading heading=“4″] Arbeiten [/nzs_heading]
  • Kamera
  • Schnitt
  • Animation
[nzs_heading heading=“4″] Produktionspartner [/nzs_heading] [link title=“Werkstattfilm e.V.“] http://www.werkstattfilm.de [/link]

[nzs_heading heading=“4″] Link: [/nzs_heading] [link title=“Weitere Informationen auf Werkstattfilm.de“] http://www.werkstattfilm.de [/link]

 

Sie sprechen gut Deutsch